Wie kann ich Seife einfärben?

Eine handgesiedete Seife hat sofern die Öle die verwendet wurden keine eigene Farbe haben ein weisses bis cremeweisses Aussehen. Durch verschiedene Zusätze kann nun Seife einerseits einfach eingefärbt werden und andererseits auch künstlerisch gestaltet werden.

Ich unterscheide hier nach Natürlichen Farbstoffen, und anderen Farbstoffen.

Natürliche Farbstoffe

Gelb: Orange: Grün:
Um der Seife einen gelben Farbton zu geben kann man im Seifenrezept Öl und Wachs verwenden die diese Farbe von Natur aus aufweisen wie z. B. gelbes Bienenwachs oder unraffiniertes Palmöl. Gute Ergebnisse erzielt man auch mit Kurkumapulver oder Annatto. Beides sind Gewürze die man im Asialaden bekommt. Auch Ringelblumenblüten färben die Seife gelb, allerdings nur punktuell wenn Sie nicht zerkleinert werden. Für einen schönen Orangeton kann wiederum Palmöl im Fettansatz verwendet werden. Auch Annattokerne und Paprikapulver ergeben eine schöne orange Farbe. Chlorophyll ergibt ein schönes helles Grün. Da Chlorophyl als gesonderter Stoff nur schwer zu bekommen ist verwende ich Spirulinapulver aus dem Reformladen oder passierte Brennesseln.
Braun: Blau/Violett:
Mit fein gemahlenem Kaffee oder Kakaopulver lässt sich die Seife gut braun färben. Der gemahlene Kaffee hat zusätzlich die Wirkung eines Peelings. Mit einem Ölauszug aus Alkannawurzel (das Öl wird rot wenn Alkannawurzel darin erhitzt wird (vorsicht: Nicht sieden)) kann man Seife von Hellblau bis Violett färben. Die Farbe reagiert auf die Lauge in der Seife und der genaue Farbton ist im Endeffekt eine Überraschung.

Andere Farbstoffe:

Kosmetikpigmente
Diese Pigmente sind im bei kleineren Läden die Kosmetikzubehör für "Selbermacher" führen erhältlich. Sie färben unterschiedlich gut und der Umgang mit ihnen ist Gewöhnungssache. Ganz klar ist allerdings, dass diese kosmetisch geprüft sind und deshalb sehr gut hautverträglich sind.

Eier und Lebensmittelfarben
können ebenfalls zum Einfärben von Seifen verwendet werden, allerdings ist hier grosse Vorsicht bei der Dosierung geboten. Ein Zuviel an Farbe kann hier zu färbigen Fingernägeln nach dem Waschen führen. Ebenso wenn eine Seife zum Wäschewaschen verwendet werden soll, dann sollten diese Farben eher nicht in die Seife.

Wachsfarben

bekommt man in fast jedem Kerzengeschäft und Bastelladen. Aber Vorsicht: Wachsfarben sind nicht kosmetisch geprüft, deshalb nur sparsam anwenden. Wachsfarben muß man nicht unbedingt kaufen, auch geriebene Wachsmalstifte können zu einfärben von Seife verwendet werden. Die Wachsfarben bzw. Wachsmalstifte müssen vor der Verwendung in Öl geschmolzen werden.